Wochenbettbetreuung - Die Zeit danach

Diese Leistungen werden zu 100% von der Krankenkasse übernommen.

Wochenbettbetreuung bei Hebamme Petra Rummel-Marx aus Wuppertal

Das Wochenbett schließt sich unmittelbar an die Geburt an und dauert insgesamt 8 Wochen. Der Beginn des Wochenbetts ist der Abschied von einer evtl. besonders schönen Schwangerschaft, Konfrontation mit einem eigenständigen aber total abhängigen neuen Menschen.

Es kommt nach der Geburt zu einem abrupten Hormonabfall, auf das emotionale Hoch direkt nach der Geburt folgt die körperliche Erschöpfung.

  • Langdauernde Höchstleistung bis an die Grenzen
  • Schlafdefizit (evtl. schon in den Tagen vor der Geburt).
  • Rückbildungsvorgänge
  • Geburtswunden heilen
  • Milchbildung setzt ein

Allein die Körperlichen Veränderungen und Belastungen „rechtfertigen“ die körperliche und psychische Labilität im Wochenbett.

Damit Sie im Wochenbett nicht alleine sind, ist es wichtig, dass Sie betreut werden. Ich als Hebamme kann Ihnen mit Rat und Tat während dieser Zeit zur Seite stehen.

In den ersten 10 Tagen des Wochenbetts werde ich Sie täglich besuchen. Ich werde mich nach Ihrem Befinden erkundigen, die Rückbildung der Gebärmutter kontrollieren, beim Stillen und der Pflege des Kindes behilflich sein.

Diese Wochenbettnachsorge können Sie bis zu acht Wochen nach der Geburt in Anspruch nehmen.

Nehmen Sie einfach mit mir Kontakt auf, dann können wir die Betreuung im Wochenbett absprechen.